Über den Ort der Meditation bei Frankfurt / Main

Ort der Meditation
Waldschulstrasse 50
63628 Bad Soden-Salmünster

Hintergrund

Wir leben in einer Welt, in der wir Menschen miteinander vernetzt sind, in der alle Lebewesen und die Natur miteinander verknüpft und verbunden sind. Jedes Ereignis auf unserem Planeten hat vielfältige Auswirkungen und beeinflusst das Leben von uns allen.

Ein Ort, an dem durch Meditation innerer Frieden erfahrbar ist, wird Frieden in seine Umgebung ausstrahlen. Als der Meditationslehrer Shri Shivkrupanand Swami („Swamiji“) im Jahr 2014 zu einem Seminar nach Deutschland kam, setzte er den Impuls, dass in der Nähe von Frankfurt am Main ein Ort der Meditation entstehen sollte. Es sollte ein Ort sein, an dem Menschen zusammen kommen, um die Samarpan Meditation zu erlernen und auszuüben.

Solche Orte der Meditation und des Friedens gibt es bereits in Indien, England, Kanada, Südafrika, Australien und Singapur. Nun sollte auch in der Mitte Europas ein solcher Ort entstehen.

Um dieses Projekt verwirklichen zu können, wurde die gemeinnützige Stiftung „Samarpan Meditation Deutschland“ gegründet und die Suche nach einem geeigneten Platz begann.

Vom Suchen zum Finden

Mit der tatkräftigen Unterstützung vieler Meditierender in Deutschland, der Schweiz und Österreich wurden im Laufe der letzten Jahre Spendengelder zusammengetragen, womit eine solide finanzielle Grundlage für den Kauf eines geeigneten Objektes geschaffen wurde.
Gesucht wurde ein Ort, der mitten in der Natur liegen und gleichzeitig, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, gut erreichbar sein sollte. Im größeren Umkreis von Frankfurt schien es fast unmöglich zu sein, einen Platz zu finden, der diese beiden Merkmale gleichzeitig erfüllt.
Mit vereinten Kräften und viel Vertrauen, mit Ausdauer und großer Begeisterung für das Projekt wurden etwa 150 Objekte geprüft, zu einem großen Teil besichtigt und schließlich wieder verworfen.

Im Herbst 2017 wurden wir erstmals auf die „Waldschule“ aufmerksam, die im Außenbereich von Bad Soden-Salmünster liegt. 2020 erfuhren wir, dass die „Waldschule“ nun zum Verkauf stünde. In den 1950er Jahren hatte eine Gruppe von engagierten Lehrer*innen auf einem ca. 25.000 qm großen Gelände ein Projekt gegründet, mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen die Natur nahe zu bringen. Auf dem Gelände wurden mehrere Holzhäuser, ein Haupthaus und ein Hausmeisterhaus errichtet, die es ermöglichten bis zu 90 Personen unterzubringen und zu verpflegen. Wer das Gelände der ehemaligen „Waldschule“ besucht, findet einen großzügigen, zauberhaft wirkenden Ort mitten im Grünen. Bad Soden-Salmünster ist umgeben von den Naturparks Spessart und Vogelsberg. Drei Thermalquellen machen die Stadt zum Heilbad. Gleichzeitig gibt es eine gute Verbindung nach Frankfurt (Flughafen und Bahnhof), auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nach vielen Gesprächen mit dem ehemaligen Trägerverein der „Waldschule“, mit dem Bürgermeister der Kurstadt und den zuständigen Behörden, wurde uns das Gelände zum Kauf angeboten. Im Oktober 2021 trafen sich mehr als 60 Meditierende, um das Gelände der „Waldschule“ zu besichtigen. Etwa 90 Unterstützer*innen waren per Livestream online dabei. In großer Übereinstimmung wurde schließlich entschieden, dass die „Samarpan Meditation Deutschland Stiftung“ diesen Ort kaufen möchte. Der Kaufvertrag für diesen wunderschönen Ort der Meditation und des Friedens wurde am 27.Dezember 2021 unterzeichnet und am 10. April 2022 offiziell übergeben.


Die Vision des Projektes

Meditation trägt nachgewiesenermaßen zur Gesundheit, zum Abbau von Stress und von stressbedingten Erkrankungen bei. Gerade in unserem oft hektischen Alltag ist die Möglichkeit, in sich zu gehen und Frieden zu finden, ein kostbares Geschenk.

Der Ort der Meditation soll die Gelegenheit bieten, tagsüber für kurze oder längere Zeit zu verweilen und zu meditieren. Die Samarpan Meditation kann hier im Rahmen von Einführungen und Seminaren erlernt werden. Die Meditation ist kostenfrei.

Menschen jeglicher Herkunft, Glaubensrichtung, Religion und Nationalität sind an unserem Ort der Meditation herzlich willkommen.

Mit diesem Projekt möchten wir zum Frieden in der Welt beitragen, indem wir an einen Ort einladen, der es ermöglicht, durch die Erfahrung der Meditation, in uns selbst inneren Frieden zu finden. Durch die Erfahrung dieses inneren Friedens können wir auch zu einem achtsamen und friedvollen Umgang mit der Natur beitragen.